Willkommen am Haidlhof

Die Forschungsstation Haidlhof wurde 2010 als Kooperationsprojekt der Universität Wien und der Veterinärmedizinische Universität Wien in Bad Vöslau, Niederösterreich, ca. 30 km südlich von Wien gebaut und eröffnet.

 

Die Forschungsstation Haidlhof umfasst zur Zeit:

  • Volieren für Rabenvögel (Raben, Krähen) und Papageien (Kea) von insgesamt 1500 m2
  • eine Schweinehaltung mit einer 8 Hektar großen Weide- und Waldfläche, sowie Schlaf- und Testhütten
  • eine Hühnerhaltung mit großem Auslauf und Testbereichen (in Planung) 
  • ein Mehrzweck-Testgebäude von 170 m2 mit einem Schalltot-Raum für Verhaltens- und Bioakustische Versuche
  • ein Bioakustiklabor mit einem Röntgen-Video-Gerät, einem Cineradiograph/Fluorograph, Geräte für Ultrasound-Messung, Endoskopie, Elektroglottographie für Kehlkopf-Untersuchungen zur Vokalisationen, sowie Käfige für eine kurzfristige Haltung von Vertebraten. 

News

Ursprung der Intelligenz

Die Wissenschafter Fitch, Bugnyar und Huber gehen dem evolutionären Ursprung von kognitiven Fähigkeiten mit einem vergleichend biologischen Zugang auf den Grund. 

Weiterlesen ...

Vögel haben mehr Neuronen in kleineren Gehirnen

Gehirne von Singvögel und Papageien haben eine große Anzahl von Neuronen, die neuronale Dichte geht deutlich über jene von Säugetieren hinaus.

Weiterlesen ...